INFORMATION zur Liebig-Wanderausstellung "Alles ist Chemie"

Nach der Eröffnung in Ludwigshafen am Rhein am 28. März 1998 wurde unsere Liebig-Ausstellung in der hiesigen Stadtbibliothek von ca. 6.000 Besuchern besichtigt.

Dann kamen folgende Stationen:

- Justus-Liebig-Universität Gießen von Anfang Mai bis Mitte Juli 1998
- Liebig-Museum in Gießen (Liebig-Wohnung) von August bis 7. November 1998
- Deutsches Museum in München (Ehrensaal) vom 13. November 1998 bis Ende im Februar 1999
- Universität Hohenheim (im Katharinensaal) vom 5. März 1999 bis 5. Mai 1999
- Christian-Albrechts-Universität Kiel (im Foyer) im Mai 1999
- Deutsches Landwirtschaftsmuseum zu Markkleeberg vom Juni 1999 bis September 1999
- Landwirtschaftsmuseum zu Prag vom Oktober 1999 bis Anfang Januar 2000
- Ungarisches Museum für Wissenschaft und Technik in Budapest vom 10. März 2000 bis Juli 2001
- Ungarisches Chemiemuseum in Varpalota (zw. Budapest & Balatonsee) vom August bis Oktober 2001
- Universität Konstanz, Fachbereich Chemie vom 19. Oktober bis 30. November 2001
- Universitätsmuseum Heidelberg vom 31. Januar bis 24. März 2002
- Fachhochschule Merseburg
vom 11. April bis Ende Juni 2002
- Universität Leipzig vom 5. August bis 27. September 2002
- Landesmuseum Braunschweig vom 18. Oktober 2002 bis 5. Januar 2003
- Technische Universität Dresden (Institut für Pflanzen- und Holzchemie in Tharandt) vom 14. Januar bis Ende März 2003
- Justus-Liebig-Gymnasium Neusäß vom 8. April bis 28. Mai 2003
-
Sör-Tröndelag University College, Faculty of Technology Department of General Science in Trondheim (Norwegen) vom 18. Juni bis 12. September 2003
- Humboldt-Universität Berlin: Landwirtschaftlich Gärtnerische Fakultät (Invalidenstrasse) vom 24. Oktober 2003 bis 20. Februar 2004
und im Chemischen Institut (Adlershof) vom 22. Februar bis 23. April 2004
- Galerie Markt Bruckmühl vom 2. Mai bis 6. Juni 2004
- Universität Graz vom 11. November 2004 bis 15. Januar 2005
-
Universität vom Veszprém Georgikon, Fakultät Agrarwirtschaft in Keszthely (Ungarn) vom 27. Januar bis 11. März 2005
- Schlösschen im Limburgerhof vom 21. Oktober 2005 bis 12. März 2006 (wieder dort ab Mai 2006)

- Tabakmuseum in Hockenheim vom 19. März bis 30. April 2006

Ab 8. Mai 2006 wird die Ausstellung wieder als vorläufige Dauerleihgabe im Schlösschen im Limburgerhof zu sehen sein.
Informationen und Liebig-Publikationen können Sie in unserem Bücher-Service anfordern.

Titel der Tafeln der Liebig-Wanderausstellung:

1. Liebig - ein Überblick
2. Liebig - ein Überblick
3. Liebigs "Agriculturchemie"
4. Liebigs "Thierchemie"
5. Liebig und der Physiologe Bischoff
6. Liebigs Fleischextrakt
7. Liebig und die Silberspiegelfabrikation
8. Das Liebig Museum zu Gießen (Teil I)
9. Das Liebig Museum zu Gießen (Teil II)
10. Liebig - Wöhler: Eine lebenslange Freundschaft
11. Liebig-Wöhler-Freundschaftspreis
12. Liebigs Assistent Carl Remigius Fresenius
13. Liebig, Merck und die Pharmazie
14. Liebig, Geiger und die "Annalen"
15. Berzelius und Liebig
16. Graham, Liebig und die Dialyse
17. Liebig und die Franzosen
18. Liebig, Pasteur und die Fermentation
19. Liebig and the British (Teil I)
20. Liebig and the British (Teil II)
21. Liebig und die Russen
22. Liebig im Revolutionsjahr 1847/48
23. Liebig und sein Wirken in München von 1852 -1873
24. Liebig: Vordenker des biologischen Landbaus
25. Justus von Liebig und die Süd-Chemie
26. Liebigs Jahre der Reife und Vollendung
27. Die Liebig-Familie
28. Wilhelm Lewicki
29. Der fachliche Dissens
30. Die Angriffe auf die Akademien
31. Die Auffassungen von Natur - Wissenschaft
32. ...und die Konsequenzen für Hohenheim?
33. Leipzig - Möckern- Die erste landwirtschaftliche Versuchsstation in Deutschland

Kontakt
Startseite